Heilpraktikerin Katrin Strumpf

Homöopathie // Psychotherapie // Körperarbeit in Wannweil, Reutlingen

Ausbildung in Prozessorientierter Homöopathie

Ab 27. Januar 2018 in Reutlingen / Wannweil
Infoveranstaltungen: 18. November um 14 Uhr und 7. Dezember um 18 Uhr

HPA_Einzelseiten_2018_Seite_3

Als Therapeuten unserer Zeit brauchen wir mehr denn je ganzheitliche Ansätze, die den Menschen in seiner Komplexität dort abholen, wo sie oder er steht. Leben ist Bewegung, Dynamik, Prozess – so auch Gesundheit und Krankheit. Sie stammen aus der gleichen Quelle, dem Fluss des Lebens, und wenn er sich nicht mehr bewegt, sprechen wir von Krankheit. Mit der Homöopathie unterstützen wir die Lebenskraft und können wieder in Fluss bringen was ins Stocken geraten ist.

In diesem Artikel erfahren Sie: was ist Prozessorientierte Homöopathie.

Lebendige Heilkunst
an 24 Wochenenden, 1 x monatlich 
336 Stunden Ausbildung zur Praxisreife
Leben ist Prozess – Sei dabei!

Konzept unserer Prozessorientierten Homöopathieausbildung

Wir unterrichten die großen Polychreste, sowie Akutmittel und weitere Mittel, die wir für wichtig und interessant halten, ca. 80-100 Arzneimittel. Wir lernen die wichtigen körperlichen und geistigen Symptome aus sowie die Besonderheiten der homöopathischen Arznei kennen. Diese Symptome kennen und lernen wir aus der klassischen Homöopathie und den Materia Medicas der Homöopathie.

Zudem ist uns wichtig, dass wir Arzneimittel-Anteile ebenso in uns kennen lernen, um diese im Gegenüber (z.B. der Patientin, dem Patienten) zu erkennen. Dabei begegnen wir uns selbst in unserer Vielfalt und  können unser Gegenüber auf dem Weg zu sich selbst unterstützen.

  • Wir erfassen die Arzneimittel auf lebendigen Wegen: Kontakt zum Arzneimittelwesen durch sensitive Wahrnehmung und innere Reisen,
  • ArzneiMittelEntwicklungsAufstellung (AMEA), Träume, Musik/Filme/Märchen u.v.m.
  • Supervision für den eigenen Prozess ist ebenso Teil der Ausbildung wie Praxisfälle und Fallsupervision für PatientInnen, die schon behandelt werden
  • Für die TeilnehmerIn gibt es die Möglichkeit anhand von eigenen Vorträgen (wie Signatur und Differentialdiagnose) die Beschäftigung mit den Arzneien zu vertiefen
  • Wir beschäftigen uns auch mit Elementen aus der Systemischen Arbeit, Körper-/Energieübungen, Bewusstseinsschulung und Therapeutischer Kommunikation

HPA_Einzelseiten_2018_Seite_4Für wen eignet sich die Prozessorientierte Homöopathieausbildung?

  • HeilpraktikerInnen die in ihrer Praxis mit Homöopathie arbeiten möchten
  • für HomöopathInnen, ÄrztInnen zur Vertiefung ihrer Arbeit
  • für an der Homöopathie interessierte Menschen und alle, die sich in der Arbeit mit Menschen weiter entwickeln möchten (HP Psych, Hebammen, Lehrer, Coaches, etc.)

HPA_Einzelseiten_2018_Seite_1

Start: 27. Januar 2018

Infoveranstaltungen:
Samstag, 18. November um 14 Uhr
Donnerstag, 7. Dezember um 18 Uhr

Hier können Sie Prozessorientierte Homöopathieausbildung 2018 – Inhalte und Termine herunterladen.
In diesem Artikel erfahren Sie: was ist Prozessorientierte Homöopathie

Wir freuen uns auf Sie / Dich und bitten um Anmeldung unter 07121-1399098.
Katrin und Fabian Strumpf