Heilpraktikerin Katrin Strumpf

Homöopathie // Psychotherapie // Körperarbeit in Wannweil, Reutlingen

Homöopathische Mittel

Die Homöopathie ist eine Erfahrungsheilkunde. Das heißt, die homöopathischen Mittel, die wir in der Behandlung verwenden, werden immer wieder geprüft und erfahren. Die Arzneimittelbilder die daraus entstehen, sind die Basis für die Verschreibung eines homöopathischen Mittels.

Ein weiterer Grundpfeiler des Homöopathischen Mittelbildes ist die Signatur der Ursubstanz. Also zum Beispiel das Wissen und die Erfahrungen aus der Pflanzenheilkunde, wie Arnica als Pflanze wirkt.

HomöopathieUm ein passendes homöopathisches Mittel zu finden, bedarf es einerseits einer Anamnese des Patienten und andererseits des Wissens des Homöopathen über die unterschiedlichen homöopathischen Mittel.

Dabei gibt es zwar bewährte Indikationen, also so etwas wie „bei Schnupfen hilft oft das Mittel XY“, jedoch gibt es keine Standardmittel für bestimmte Beschwerden oder Symptome. Vielmehr versuche ich als Homöopathin das gesamte Symptombild des vor mir sitzenden Patienten und die Art der „Verstimmung der Lebenskraft“ zu erfassen, um das das passende Mittel zu suchen und zu finden.

Einige Beispiele von homöopathischen Mitteln…

…habe ich hier für Sie aufgeführt, um Ihnen einen Einblick an die Herangehensweise bei der homöopathischen Behandlung zu geben. Sepia, Thuja und Sulfur sind beispielsweise sogenannte Polychreste in der Homöopathie, das heißt diese Mittel wurden sehr oft und intensiv geprüft und sie haben sich in der Praxis sehr häufig bewährt.

Diese Homöopathischen Mittel liegen mir persönlich sehr am Herzen, daher aush hierzu einen Einblick:

Homöopathische Hausapotheke

Einige homöopathische Mittel stelle ich in Homöopathie-Kursen für Laien vor. Sie finden die aktuellen Termine für die homöopathische Hausapotheke und die Homöopathische Reiseapotheke unter Aktuelles. Bei Fragen treten Sie gerne in Kontakt mit mir.